Mini Zitronen-Himbeer-Gugelhupf

Vorbereitungszeit 10 Minuten
Koch-/Backzeit 20 Minuten
Zeit insgesamt 30 Minuten

Zutaten

Teig

  • 100 g Weizenmehl
  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 g Apfelmus
  • 30 g Öl geschmacksneutral
  • 1 Zitrone Bio
  • 2 Vanilleschoten
  • 150 g Mineralwasser mit Kohlensäure
  • 1 Handvoll Himbeeren

Zuckerguss

  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • getrocknete Blüten oder Streusel

Anleitungen

Backofen auf 180ºC vorheizen und die Förmchen mit etwas Öl einfetten.

Tipp: Lieber Silikonförmchen nehmen, da der Teig in Papierförmchen etwas kleben kann.

Mehl, Backpulver und Zucker in einer Schüssel mischen

Dann in einer zweiten Schüssel Apfelmus, Öl, 3 EL Zitronensaft, Zitronenschale und Vanille mit einem Schneebesen gut verrühren.

Anschließend Mineralwasser dazugeben, aber NICHT mischen. Nun den Mehl-Mix zu den flüssigen Zutaten geben und langsam und vorsichtig miteinander verrühren.

Aber Vorsicht, nicht überrühren! Nur rühren bis sich alles vermischt hat.

Den Boden der Förmchen mit Teig bedecken. Himbeeren in kleine Stückchen rupfen und in die Förmchen geben. Dann den restlichen Teig in die Förmchen füllen.

Achtung! Der Teig geht etwas auf.

Zum Schluss noch winzige Stückchen Himbeeren auf dem Teig verteilen.

Die Mini-Gugelhupfe für ca. 15 min -20 min backen. Am besten mit der Stäbchenprobe testen, ob sie fertig sind.

Sobald die Mini-Gugelhupfe abgekühlt sind, kann der Zuckerguss vorbereitet werden. Dazu Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Dann mit einem kleinen Löffel den Zuckerguss auf den Gugelhupfen verteilen und Blüten oder Streusel darauf verteilen.

Fertig!