Vegane Frikadellen

Vegane Frikadellen aus wenigen einfachen Zutaten.

Vorbereitungszeit 20 Minuten
Koch-/Backzeit 35 Minuten
Zeit insgesamt 55 Minuten
Portionen 15 Frikadellen
Autor Lisa

Zutaten

  • 2 Kartoffeln
  • 200 g Buchweizen, geröstet
  • 500 ml Wasser
  • 1 große Zwiebel
  • Salz + Pfeffer
  • Öl zum Anbraten
  • optional: Semmelbrösel

Anleitungen

Zunächst den Buchweizen mit kaltem Wasser in einem Sieb gründlich waschen.

Den gewaschenen Buchweizen zusammen mit 500 ml Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Dann so lange bei niedriger Temperatur köcheln lassen, bis das ganze Wasser aufgenommen wurde. Das dauert etwa 15 min.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln raspeln oder im Mixer fein mixen. Die Zwiebel kleinschneiden.

Sobald der Buchweizen fertig gekocht ist, wird er zusammen mit den fein geraspelten Kartoffeln in den Mixer gegeben.* Etwa 1 TL Salz und etwas Pfeffer zugeben und alles zu einer mehr oder weniger feinen Mischung pürieren. Nach Bedarf etwas nachsalzen.

Die Mischung in eine Schüssel geben und die kleingeschnittenen Zwiebeln untermischen.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Aus jeweils etwa einem EL der Buchweizen-Mischung eine Frikadelle formen. Optional kann man diese dann noch in Semmelbrösel wenden, damit sie außen knuspriger werden.

Von jeder Seite ein paar Minuten anbraten, bis sie schön knusprig gebräunt sind.

Rezept-Anmerkungen

* Wer keinen Mixer hat, kann die geraspelten Kartoffeln und den Buchweizen auch von Hand mischen und dabei etwas zerdrücken, damit eine klebrige Masse entsteht. Nur dann bitte den Buchweizen vorher etwas abkühlen lassen. Mit einem Kartoffelstampfer sollte es auch funktionieren.